Evonik eröffnet Anlage für Biotenside

Anzeige Unternehmen und Personen | Reinigen und Vorbehandeln | Erstellt von BA

In der Slowakei ist die weltweit erste Anlage zur Herstellung von Rhamnolipid-Biotensiden im industriellen Maßstab entstanden. Evonik investierte einen dreistelligen Millionenbetrag.

Evonik hat die erste Anlage weltweit errichtet, in der Biotenside im industriellen Maßstab hergestellt werden. Mit dem patentierten, fermentativen Verfahren zur Herstellung von Rhamnolipiden hat Evonik eine Vorreiterrolle in der Entwicklung und Produktion von Biotensiden im industriellen Maßstab übernommen.

Nachwachsende Rohstoffe auf Basis von Mais

Die Rhamnolipide werden in einem biotechnologischen Prozess aus nachwachsenden Rohstoffen auf Basis von Mais hergestellt. Das Biotensid ist leistungsfähig, toxikologisch unbedenklich und biologisch abbaubar. Als Alternative zu Tensiden, die auf Basis fossiler Rohstoffe oder tropischer Öle entstehen, werden Rhamnolipide zunehmend nachgefragt.

Produkte mit Nachhaltigkeitsnutzen

Evonik will bis 2030 mehr als drei Milliarden Euro in Produkte mit überlegenem Nachhaltigkeitsnutzen investieren. Zu diesen sogenannten „Next Generation Solutions“ gehören auch die Biotenside, die Einsatz in unterschiedlichen Branchen finden. Für ihre Herstellung und Entwicklung baut das Unternehmen eine Technologieplattform auf.

Zurück