Additiv zur Mattierung von Pulverlacken von BYK

Anzeige Pulverbeschichten | Erstellt von BA

Die Mattierung von Pulverlacken ist eine besondere Herausforderung. Mit BYK-3938 P liefert BYK ein neuartiges Additiv zur Mattierung von Pulverlacken bei nachträglicher Zugabe.

Pulverlacke zu mattieren ist eine Herausforderung, denn im Gegensatz zu Flüssiglacken tritt beim Einbrennen nur eine minimale Schrumpfung auf. Damit ist eine herkömmliche Mattierung bei Pulverlacken nicht möglich. Eine Mattierung lässt sich erzielen, indem verschiedene Bindemittel gemischt werden, die untereinander unverträglich sind. Dies reduziert den Glanz. Ebenso lässt sich die Unverträglichkeit zwischen Bindemitteln und speziellen Härtern zur Mattierung nutzen. Einige Härter sind jedoch kennzeichnungspflichtig, was letztlich zu einer Kennzeichnung der Pulverlacke führt.

Mit dem neuen BYK-3938 P liefert BYK ein pulverförmiges Additiv, das die Glanzreduzierung vereinfacht. Es ist unkompliziert einzusetzen, denn es kann dem fertigen Pulverlack einfach zugegeben werden. Zudem ist es kennzeichnungsfrei. Der Grad der Glanzreduzierung hängt von der jeweiligen Dosierung ab.

 

zurück