Chem-Trend und SurTec stellen gemeinsam Lösungen für die Druckgieß-Industrie vor

Anzeige Unternehmen und Personen | Reinigen und Vorbehandeln | Erstellt von SP

Auf der Euroguss 2024 zeigt Chem-Trend Trennmittel und SurTec Reiniger und Passivierungen. Die Lösungen sind nachhaltig und präzise abgestimmt auf die Formentrennstoffe, die beim Druckgießen eingesetzt werden.

Chem-Trend und SurTec, beide Unternehmen der Freudenberg Chemical Specialities Group, präsentieren erneut ihre Lösungen für die Druckgieß-Industrie. Die Partner werden vom 16. bis 18. Januar 2024 auf der Euroguss 2024 in Halle 7A erläutern, wie die Druckgieß-Branche kommende Herausforderungen im Bereich der Prozesschemikalien bewältigen kann. Zentral ist dabei die Abstimmung der Bauteilereinigung auf die beim Druckgießen eingesetzten Formentrennstoffe. Strukturbauteile, auch im Zusammenhang mit Giga-Casting, und deren hohe Anforderungen an die Gefügequalität, ebenso wie Bauteilesauberkeit und die Vorteile des Rheocasting sowie nachhaltige Lösungen sind zentrale Themen der beiden Aussteller.

Viele Strukturbauteile werden nachfolgend einem WBK-Prozess unterzogen. Idealerweise werden die Bauteile im Anschluss durch die Passivierungen von SurTec für den weiteren Bearbeitungsprozess vorbereitet. Während bei Chem-Trend die HERA-Formentrennstoffe im Fokus stehen, gilt dies seitens des Partners für dessen Lösung SurTec 650 zur Passivierung von Aluminium und dessen Niedrigtemperatur-Portfolio im Bereich der industriellen Teilereinigung. „Auf der Euroguss 2024 werden wir Einsatzszenarien für unsere Kunden veranschaulichen. Diese umfassen sowohl den Bereich Formentrennstoffe als auch die sofortige, effiziente Reinigung der Oberflächen sowie deren optimale Vorbereitung für weitere Bearbeitungsschritte,“ sagt Dr. Jens Krömer, Director Global Markets bei SurTec.

Zurück