Probenfräse von Erichsen sorgt für Reproduzierbarkeit

Anzeige Korrosionsschutz | Erstellt von SP

Zuverlässige Korrosionsschutzprüfung beginnt beim Ritz. Die automatische Probenfräse von Erichsen gewährleistet eine normgerechte Prüfung der Probenbleche.

 

Erichsen entwickelt und fertigt Geräte und Maschinen für die Blechprüfung, Oberflächenprüfung, Korrosionsprüfung und Materialprüfung. Mit der neuen automatischen Probenfräse Corrocutter Smart 638 des Herstellers können Proben künftig nach DIN EN ISO 17872 vorbereitet werden. Der vollautomatische Ablauf bei der Erstellung des Ritzes garantiert eine vollständige Anwenderunabhängigkeit und extrem hohe Reproduzierbarkeit bei exzellenter Ritzkantenqualität.

Zur normgerechten Korrosionsprüfung gehört die definierte Verletzung der Proben. Diese Verletzung wird größtenteils noch manuell aufgebracht. Inzwischen liegen jedoch einige Normen vor, die in letzter Konsequenz die Verwendung einer Fräse oder eines rotierenden Sägeblattes vorgeben. Die automatische Probenfräse Corrocutter Smart 638 bietet im Vergleich zum rotierenden Sägeblatt Vorteile bei der Handhabung. Sie ist die naheliegende Lösung für Anwender, die den “neuen“ Vorschriften folgen müssen und ihren Bedarf nicht länger mit manuellen Methoden überbrücken können.

zurück