Der richtige Moment für ein Retrofit

Anzeige Top-Story |

Ein holländischer Hersteller von Fenster und Türrahmen modernisierte seine erst zehn Jahre alte Anlagentechnik gezielt im Bereich der Applikation und erreichte prompt ein neues Level in Bezug auf Produktivität und Effizienz.

Die Laufzeiten von vielen Anlagen im Bereich der Oberflächentechnik erreichen nicht selten 20 Jahre und mehr. Eigentlich möchte man als Betreiber natürlich in diesem Zeitraum möglichst wenig zusätzlich investieren, abgesehen von den notwendigen Betriebskosten und der Instandhaltung. Aber es kann sich lohnen, nicht die Augen zu verschließen und auch schon vor Ablauf der geplanten Anlagenlaufzeit den eigenen Prozess kritisch zu hinterfragen.

Das Beispiel der Überarbeitung der Lackierlinie bei Reuvers Ontwikkeling & Bouw, einem renommierten Hersteller von Fenster und Türrahmen in Holland, zeigt, dass es immer wieder sinnvoll sein kann, die Effizienz der eigenen Lackiertechnik zu überprüfen und hier nicht grundsätzlich und aus Prinzip an der ursprünglichen Planung für die Laufzeit von Komponenten festzuhalten. Insbesondere wenn sich die Möglichkeiten gegenüber dem Stand der Technik bei der Projektierung der Anlage deutlich geändert haben oder die Erfahrungswerte zeigen, dass nicht alles so funktioniert, wie man es sich gewünscht hat, kann es für die Produktivität und eine Senkung der Betriebskosten sehr förderlich sein, zumindest partiell in Modernisierungsmaßnahmen zu investieren.

Festzustellen, dass etwas nicht optimal läuft, ist das eine, die Zeit und Energie einzubringen, sich intensiv mit möglichen Lösungsansätzen zu beschäftigen, das andere. Erwächst daraus die unerfreuliche Erkenntnis, dass ernsthafter Verbesserungsbedarf besteht, ist wiederum zu entscheiden, ob dieses Verbesserungspotential ausreicht, um eine vorzeitige Investition in ein Retrofit zu rechtfertigen. Alles in allem ein mühseliger und zeitaufwendiger Prozess. Aber er kann sich wie der Fall von Reuvers zeigt, sehr lohnenswert sein. Die Auswertungen nach einem halben Jahr Betriebszeit der modernisierten Anlage zeigen nun, dass es gelungen ist, den Lackverbrauch zu halbieren und gleichzeitig den Durchsatz durch die Lackierkabine zu verdoppeln.

Lesen Sie mehr über die Modernisierungsmaßnahmen bei Reuvers Ontwikkeling & Bouw in unserer Exklusiv-Reportage in der Ausgabe 5/2021 oder schon jetzt online als Premiumabonnent auf oberflaeche.de

zurück