Trocknen

Trocknen

Trocknen und (Aus)härten sind die Verfahrensschritte, die einen Beschichtungsvorgang abschließen. Trocknen heißt vor allem, das Lösemittel durch Verdunstung auszutreiben. Beim Härten wird durch chemische Reaktionen eine Vernetzung der Moleküle des Bindemittels erzielt. Je nach Reaktionsart wird zwischen Polymerisation, Polykondensation, Polyaddition oder oxidativer Trocknung unterschieden. Es gibt Beschichtungen, die nur getrocknet oder nur gehärtet werden. Nach den meisten Beschichtungsvorgängen folgt auf den Trocknungsprozess ein Härtungsprozess. Die zum Trocknen benötigte Energie kann durch Konvektion, Strahlung oder Wärmeleitung übertragen werden. In Anlehnung daran werden die Trocknungsverfahren in drei verschiedene Verfahren eingeteilt:

Trocknen mittels Wärmeträger: Luft (Umluft), Öl oder Dampf

● Trocknen (Härten) mittels Strahlen: Infrarotstrahlen, Ultraviolettstrahlen, Impuls- Strahlungstrocknen, Elektronenstrahlen, Laserstrahlen, Plasmabogen

● Trocknen mittels elektrischer Verfahren: Widerstandstrocknung, induktive Trocknung, Hochfrequenztrocknung, Mikrowellentrocknung

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Fachbeiträge zum Thema

  • Nachhaltig lackierte Gasmotoren und mehr

    Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind nicht nur ein Thema der Betriebskosten und der Produktivität, sondern längst auch ein Anspruch der Kunden. Deshalb investierte ein internationaler Hersteller von Gasmotoren und Anlagentechnik zur Gasverarbeitung und -Transport in einen Neustart für die eigene Oberflächentechnik. weiterlesen

  • Energieeffizienter reinigen

    Im Zuge steigender Strom-, Öl- und Gaspreise hat die Energieeffizienz in der Bauteilreinigung an Brisanz gewonnen. Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu verringern, lassen sich sowohl bei bestehenden als auch neu zu beschaffenden Reinigungsanlagen umsetzen. weiterlesen

  • Frühzeitig eingreifen statt nacharbeiten

    Ein struktureller Fingerabdruck einer Beschichtung durch ein tragbares Interferometrie-Messsystem erlaubt die detaillierte Analyse von mehrstufigen Beschichtungsprozessen – vom Substrat bis zum Klarlack. Das erlaubt frühzeitige Maßnahmen zur Prozessoptimierung und Reduzierung der Qualitätskosten. weiterlesen

  • Großraum-Lackierkabine Scheuch

    Wahl ohne Qual

    Bei einem österreichischen Schüttguttechnik-Spezialisten wurde eine Großraum-Lackierkabine mit zwei Zonen eingebaut. Die Zonen können getrennt werden für modulares Lackieren unterschiedlicher Farben in einer Charge, oder zu einer Zone zusammengefasst als Großraum-Lackierkabine betrieben werden weiterlesen

  • Rotguss Werkstücke nah

    Sauber in den OP

    Um die Reinigung von Rotgussteilen möglichst wirtschaftlich zu gestalten, setzt die Eckerle Industrie GmbH auf eine Spritzflutmaschine. Dank der Vektorkinematik lassen sich mit dem gewählten Modell die hohen Sauberkeitsansprüche der Medizintechnik zuverlässig erfüllen. weiterlesen