Infrarot-Wärme reduziert Energieverbrauch

Anzeige Trocknen | Erstellt von OM

Auf der Messe ICE in München im März 2019 zeigt Heraeus Noblelight Infrarot-Strahler für Wärmeprozesse bei Beschichtung und Converting.

Infrarot-Strahler bieten den Vorteil, Wärme zielgerichtet anwendbar zu machen: Wärme nur dort, wo sie gebraucht wird, und nur solange sie für den Prozess nötig ist. Die Energieübertragung erfolgt kontaktfrei – anders als mit einer Heißdampfanlage, in der Übertragungsmedien wie Dampf und Luft benötigt werden. Infrarot-Module sind so kompakt gebaut, dass sie leicht in bestehende Anlagen integriert werden können, um dort als Booster zu fungieren. Durch die Möglichkeit, Infrarot-Strahler schnell an- oder auszuschalten, wird Energie effizient eingesetzt, Zeit gespart und letztendlich können dadurch die Produktionskosten gesenkt werden.

Heraeus Noblelight bietet die gesamte Palette der Infrarot-Strahlung vom nahen Infrarot NIR bis zur mittelwelligen Carbon Technologie CIR, führt Versuche mit den Materialien durch und berät bei der Auswahl der optimalen Strahler für den jeweiligen Prozess.

zurück