Generationenwechsel bei Helmut Fischer

Anzeige Messen und Prüfen | Unternehmen und Personen | Erstellt von OM

Am 24. Oktober 2019 übernahm Dr.-Ing. Martin Leibfritz die Position des Geschäftsführers der Helmut Fischer GmbH und löste damit Dr. Wolfgang Babel ab, der nach dreijähriger Amtszeit aus dem Unternehmen ausschied. Leibfritz bekleidet bereits seit Anfang Mai 2019 die Funktion als CTO für die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Operations.

Der neue Geschäftsführer ist ausgewiesener Experte für Hochfrequenztechnik im Bereich der industriellen Messtechnik. Nach Studium, Promotion und wissenschaftlicher Tätigkeit am Institut für Hochfrequenztechnik an der Universität Stuttgart, wechselte er zum Münchener Elektronikkonzern Rohde & Schwarz. Dort arbeitete er in unterschiedlichen Bereichen als Entwicklungsingenieur. Ab 2011 agierte er als Entwicklungsleiter für vektorielle Netzwerkanalyse. In dieser Zeit entstanden insgesamt 32 Patente.

„Welche Gedanken begleiten mich momentan: vor allem Respekt vor einer herausfordernden Aufgabe, der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und der Weiterentwicklung eines beeindruckenden Lebenswerks. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch zukünftig erfolgreich sind, wir können Innovation und wir sind ein phantastisches Team“, so Leibfritz bei der Bekanntmachung. „Martin Leibfritz steht nicht nur für die jüngere Generation, sondern auch für die Dynamik, die unser Unternehmen von jeher auszeichnet. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm unseren Wachstumskurs solide fortsetzen und unsere Ertragskraft weiter steigern können“, kommentierte Unternehmensgründer Helmut Fischer den Wechsel des 42-Jährigen an die Unternehmensspitze.

zurück