Energieeffiziente Aufbereitung industrieller Abwässer in der Teilereinigung

Anzeige Unternehmen und Personen | Reinigen und Vorbehandeln | Erstellt von DK

Über 700 Produktionen der Oberflächentechnik setzen bereits auf das Vakuumdestillationssystem Vacudest der H2O GmbH. Dieses System bereitet verbrauchtes Spülwasser so gut auf, dass es ideal für die Wiederverwendung in der Teilereinigung geeignet ist. Vorgestellt wird es auf der parts2clean vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart.

Glasklares, ölfreies Destillat, das ideal für die Wiederverwendung in Reinigungsprozessen geeignet ist: Das erreichen die Vakuumdestillationssysteme des Unternehmens dank patentierter Technologien. Die Qualität des aufbereiteten Wassers erfüllt selbst strenge Umweltstandards. Mittlerweile werden 70 Prozent der von H2O gelieferten Systeme mit der Kondensationsstufe Clearcat ausgerüstet. Das Funktionsprinzip beruht auf physikalischen und katalytischen Effekten. Daher benötigt diese Technologie kein Energie-, Hilfs- oder Betriebsstoffe. So wird die Aufbereitungsqualität maßgeblich verbessert – in nur einem einzigen Prozessschritt und ganz ohne Zusatzkosten.

Das Thema hohe Reinigungsqualität durch Vakuumdestillation wird im Rahmen des Fachforums der parts2clean von H2O-Abwasserexperte Ulrich Pflaumann erläutert. In seinem Vortrag „Energieeffiziente Aufbereitung industrieller Abwässer in der Teilereinigung“ zeigt er die Vorteile des Verfahrens auf. Der Fachvortrag findet am 23. Oktober um 14 Uhr statt.

zurück