Transportsysteme

Transportsysteme

werden für den Transport der Werkstücke innerhalb eines Beschichtungsprozesses eingesetzt. Für die Transportsysteme sind zusätzliche Vorrichtungen wie z.B. Warenträger zur Werkstückaufnahme erforderlich. Beim Lackierprozess kommen als Transportsysteme Overhead-(Hängeförderer), Endlosketten, Kreisförderer, Power-and-Free-Förderer zum Einsatz. Bei Werkstücken mit hohen Anforderungen an schmutzfreie Oberflächen oder für den Transport größerer Werkstücke werden auch Bodenförderer verwendet. Die Werkstücke stehen hierbei auf Schlitten (Skid) oder Wagen.

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Fachbeiträge zum Thema

  • Lackverlaufsstörungen vor und nach Behandlung

    Benetzungsstörungen ade

    Lackbenetzungsstörende Substanzen (LABS), wie zum Beispiel Silikone, Öle oder Fette verursachen auf frisch lackierten Oberflächen häßliche Krater oder Schlieren. Sie sind nur sehr schwer aus dem Lackierprozess fernzuhalten. SKF Economos Deutschland GmbH speziell hat nun einen Weg gefunden, LABS aus dem Lackierprozess fernzuhalten. weiterlesen