MOS

MOS

(Metal oxide semiconductor) ist ein in Transistoren eingesetzter elektronischer Halbleiter mit sehr dünnen Metall-/Metalloxidschichten, in denen durch Tunneleffekte eine Elektrodenleitung bewirkt wird.

 

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Fachbeiträge zum Thema

  • Nachhaltig lackierte Gasmotoren und mehr

    Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind nicht nur ein Thema der Betriebskosten und der Produktivität, sondern längst auch ein Anspruch der Kunden. Deshalb investierte ein internationaler Hersteller von Gasmotoren und Anlagentechnik zur Gasverarbeitung und -Transport in einen Neustart für die eigene Oberflächentechnik. weiterlesen

  • Frühzeitig eingreifen statt nacharbeiten

    Ein struktureller Fingerabdruck einer Beschichtung durch ein tragbares Interferometrie-Messsystem erlaubt die detaillierte Analyse von mehrstufigen Beschichtungsprozessen – vom Substrat bis zum Klarlack. Das erlaubt frühzeitige Maßnahmen zur Prozessoptimierung und Reduzierung der Qualitätskosten. weiterlesen

  • Ein neues Testzentrum für nasschemische Reinigungsprozesse

    Ein führender Hersteller von Reinigungsanlagen hat seinen Produktions- und Entwicklungsstandortum rund 1.300 Quadratmeter erweitert. Für das neue Customer Center wurde ein Investitionsvolumen von rund 2,5 Millionen Euro aufgewendet. Eingeweiht wurde das Testzentrum 2021 und wird seither von Kunden rege genutzt, um spezifische Lösungen für spezifische Reinigungsaufgaben zu ermitteln. weiterlesen

  • Investieren mit Blick auf die Zukunft

    Am neuen Standort errrichtet ein führender Applikationstechnikhersteller ein neues Technikum mit hochflexiblem Shuttlesystem. In der ersten Bauphase wurde ein Technikum für Nasslacksysteme errichtet und kürzlich in Betrieb genommen. 2023 folgt eine Erweiterung für Pulverbeschichtungssysteme. weiterlesen