Okularlose Inspektion mit der EVO Cam II

DHS Solution hat nun das Hardware-Portfolio im Bereich der Mikroskopie erweitert und bietet ab sofort in Verbindung mit der DHS-Software neben klassischen und automatischen Mikroskopen auch ein digitales Mikroskop an: die EVO Cam II.

Digitales Mikroskop: die neue EVO Cam II (Bild: DHS Solution)

„Die EVO Cam II stammt aus dem Hause Vision Engineering Ltd., unserem langjährigen Geschäftspartner. Die DHS-Software ist optimal auf die Vision EVO Cam II abgestimmt. Somit bieten wir nun auch leistungsfähige Systeme für die okularlose Inspektion in der Bauteil- und Objektprüfung unterschiedlicher Branchen an wie z.B. Uhrmacher, Forensik und Kunst, aber auch Metall & Guss, Elektronik und Medizin“, berichtet Herr Christian Dietermann (CEO, DHS Solution GmbH).

Die EVO Cam II liefert perfekte Details in kürzester Zeit durch schnelle Bildübertragung (50/60 fps umschaltbar), einfache und intelligente Bedienung (Profile anlegen für Kameraeinstellungen & Raster, Overlays und Vergleichsbilder einblenden), optische Vergrößerung bis 300x ; Digitalzoom bis 3600x, klare Bilder ohne Bewegungsunschärfe, 360 Grad Winkelobjektiv (als Objektivaufsatz) für Rundumbetrachtung senkrechter Objekte. Mit dem umfangreichen Zubehör (Stativ-Varianten, Verschiebetisch, Polarisationsfilter, Beleuchtungsvarianten, Optiken) lässt sich die EVO Cam II für jede passende Anwendung zusammenstellen. In Verbindung mit der modularen DHS-Software können die aufgenommenen Bilder weiter verarbeitet, optimiert, analysiert und dokumentiert werden.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren