Spachteln

Spachteln

mit der Tätigkeit des Spachtelns wird der Auftrag von dicken Schichten bezeichnet, um Fehler oder Unebenheiten auf der Werkstückoberfläche auszugleichen. Spachtelmassen werden im allgemeinen mit dem Spachtel aufgetragen oder aufgespritzt oder bei Flachteilen aufgewalzt. Nach dem Aushärtevorgang und vor jedem weiteren Lackauftrag müssen die gespachtelten Oberflächen grundsätzlich geschliffen werden.

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Fachbeiträge zum Thema

  • Umgang mit Beschichtungsstoffen

    Bei den verarbeiteten Beschichtungsstoffen und deren Bestandteilen handelt es sich in der Regel um so genannte Gefahrstoffe. Die rechtliche Grundlage für den Umgang mit Gefahrstoffen bilden das Chemikaliengesetz und die Gefahrstoffverordnung. weiterlesen