Schallenkammer präsentiert magnetisch haftendes Knieschutz-Polster

Das neue Knieschutz-Polster von Schallenkammer Magnetsysteme ist ein überaus wirksames Ergonomie-Produkt für viele Arbeitsplätze in Produktion, Montage, Lager und Versand. Es haftet an allen eisenhaltigen Flächen von Maschinen und Anlagen und lässt sich mit einem einzigen Handgriff anbringen, versetzen oder abnehmen.

Neues magnetisches Knieschutz-Polster von Schallenkammer für eisenhaltige Flächen von Maschinen und Anlagen (Bild: Schallenkammer)

Das 50 Millimeter dicke Spezialkissen vermeidet schmerzhafte Stöße auf die Kniegelenke und entschärft harte Druckflächen von Abdeckungen, Verkleidungen und Gehäusen.Da es magnetisch haftend ist, lässt es sich werkzeugfrei mit einem einzigen Handgriff an jeder eisenhaltigen Fläche in der Fertigung, an der Montagelinie, im Lager oder in der Kommissionierung anbringen. Ebenso einfach kann es auch wieder abgenommen und an Arbeitsplätzen in anderen Betriebsbereichen neu positioniert werden. Und in der Pause lässt es sich mir-nichts-dir-nichts zum Sitzkissen umfunktionieren.

Vor allem aber führt es als Maßnahme des betrieblichen Gesundheitsschutzes zu einer unmittelbar spürbaren Verbesserung der ergonomischen Situation am Arbeitsplatz. Gerade an typischen Steh- und Geh-Arbeitsplätzen ist der Einsatz des neuen Knieschutz-Polsters von Schallenkammer Magnetsysteme eine überaus körperschonende und die Gesundheit erhaltende Ergonomie-Maßnahme. Das Knieschutz-Polster von Schallenkammer Magnetsysteme hat ein Standardformat von 700 x 250 x 50 Millimetern (L x B x H), wird auf Kundenwunsch aber auch in anderen Abmessungen gefertigt. In vielen Fällen dürfte sich das neue Knieschutz-Polster von Schallenkammer Magnetsysteme auch als praktische Alternative zu vielen Knieschon-Bandagen oder -Kappen erweisen.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren