Führungswechsel bei Boge

Nach 26 Jahren an der Spitze von Boge verlässt Wolf D. Meier-Scheuven zum Jahreswechsel die Geschäftsführung des Unternehmens. Gegründet hatte den Kompressorenhersteller vor mehr als 110 Jahren Urgroßvater Otto Boge.

Wolf D. Meier-Scheuven scheidet aus der Unternehmensführung aus (Bild: Boge)

Als Vorsitzender des Beirats von Boge wird Meier-Scheuven die strategische Unternehmensplanung auch in Zukunft aktiv begleiten. Meier-Scheuven ist überzeugt, dass es jetzt der richtige Schritt sei, die Führung des Unternehmens zu verjüngen: „Veränderungen wie zum Beispiel die Digitalisierung erfordern neue, innovative und jüngere Konzepte. Die Unternehmensentwicklung erlaubt jetzt einen solchen Wechsel: Mit Olaf Hoppe und Michael Rommelmann als neuen Geschäftsführern und mit einem tollen wachsenden Team sind wir für die Zukunft optimal aufgestellt“

Als Meier-Scheuven 1995 die Geschäftsführung von seinem Vater übernahm, fand in Deutschland gerade ein Konzentrationsprozess statt, in dem viele etablierte Marken verschwanden. Mit einer systematischen Internationalisierung und einer Erhöhung der Fertigungstiefe für strategisch wichtige Teile gelang es dem Unternehmer in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten, Boge zu einem weltweit aufgestellten Lösungsanbieter für Druckluftsystemen auszubauen: „Heute sind wir eines von wenigen noch unabhängigen Familienunternehmen der Druckluftbranche“, so Meier-Scheuven.

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren