Vetrauen ist gut, Kontrolle besser

Sonderthemen |

Laut Bestellung des Kunden sollten pulverbeschichtete Aluminiumprofile mit einer polyesterbasierten Grundierung und einem acrylatbasierten Decklack beschichtet werden. Da es sich um hochwertige Profile handelte, wurde die DFO Service GmbH beauftragt, die Qualität der Beschichtung zu prüfen.

Zunächst wurde vor Ort eine visuelle Begutachtung der Profile vorgenommen. Auf diese Weise konnten keine Mängel festgestellt werden. Des Weiteren wurden Schichtdickenmessungen an verschiedenen Positionen der Profile durchgeführt. Hierbei muss beachtet werden, dass das Schichtdickenmessgerät kalibriert ist und vor den Messungen auf einem unbeschichteten Profil „genullt“ wird.

Erfolgt die Nullung auf einem anderen Werkstück oder schlimmstenfalls auf den mitgelieferten Kalibrierplatten, kann es zu erheblichen Messfehlern kommen. Gemäß der technischen Datenblätter des Lackherstellers musste die Gesamtschichtdicke der beiden Beschichtungen mindestens 120µm betragen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der mo-Ausgabe 11/2022 oder hier online!

Zurück