Mehr Korrosionsbeständigkeit und weniger Fressneigung

Korrosionsschutz |

Ein spezielles Verfahren zur Oberflächenhärtung von Edelstahl ermöglicht es, die Fress- und Korrosionsbeständigkeit von Edelstahlstahl zu verbessern. Dies zeigen die Ergebnisse von Langzeit-Korrosionstests zum Beispiel bei Fittings.

Es ist zweifellos jedem Monteur ein Dorn im Auge: das Festfressen von Edelstahlfittings. Zwar kann im Regelfall ein Tropfen Öl auf dem Gewinde Abhilfe schaffen; aber was ist, wenn beispielsweise aus hygienischen Gründen kein Schmiermittel erlaubt ist, oder der Tropfen Öl bei der Montage schlichtweg vergessen wurde? Edelstahl ist zwar sehr korrosionsbeständig, aber neigt eben beim Verschrauben zum Fressen. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, haben sich neben auftragenden Beschichtungen wie DLC auch klassische Diffusionshärteverfahren wie Kolsterisieren oder Plasmanitrieren bewährt. Diese Verfahren sind jedoch sehr aufwändig und mitunter sehr zeitintensiv und haben in der Regel auch einen negativen Einfluss auf die Korrosionsbeständigkeit.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Dezember-Ausgabe 2021 oder hier online!

ERROR: Content Element with uid "3193" and type "t3sbs_button" has no rendering definition!

Zurück