Klarlacke mit Effekt

Lackieren |

Das Fraunhofer IPA bringt stratifizierende Effektpigmente in die Klarlack- und nicht in die Basislackschicht ein. Damit lassen sich neue Stylings kreieren und die Effektausprägung deutlich steigern.

Das in weißen Lackierungen enthaltene Titanoxid schwächt durch diffuse Lichtstreuung Farbeffekte stark ab. Stratifizierende Klarlacksysteme können dieses Problem lösen. Das Fraunhofer IPA beschäftigt sich seit längerer Zeit mit stratifizierenden Lacksystemen, bei denen nicht – wie üblich – Bindemittelkomponenten, sondern die Pigmente selbst stratifizieren. Das Insitut hat eine spezielle Oberflächenmodifizierung für die Pigmentstratifizierung entwickelt, die auf thermodynamischen Effenten beruhend die gezielte Streuung von Oberflächenenergien an den Pigmentoberflächen möglich macht.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der MO 9-2022 oder hier online!

Zurück