Freiräume für Design schaffen

Lackieren |

Treppenbau individualisieren: Mit einer automatischen Beschichtungsanlage kann eine mittelständische Schreinerei jetzt Treppenstufen nach Wunsch gestalten und darüber hinaus zusätzliche Lackieraufträge annehmen.

Fertigen nach Kundenwunsch - geht es um die Gestaltung des Eigenheims, geben sich Bauherren nicht mit  Standard-Designs zufrieden. Sie wünschen sich Holztreppen passend zum Interieur. Farblich müssen die Treppenstufen den Fußböden angeglichen werden. Für den Schreiner bedeutet dies Mehrarbeit. So auch für die ETS Treppenbau und Schreinerei und ihre 26 Mitarbeiter. Um Treppen nach Maß und Kundenwunsch zu fertigen, war bisher viel Handarbeit notwendig. In Zeiten des Fachkräftemangels wurde es für den Familienbetrieb allerdings immer schwieriger die notwendigen Arbeitskräfte zu finden. Um die farbigen Beizen und Wasser-UV-Lacke künftig automatisiert und trotzdem individuell applizieren zu können, investierte die Familie in eine Spritzlackieranlage von Venjakob, inklusive Entstaubung und Trocknung.

Die neue Venjakob-Anlage lässt schnelle Farbwechsel zu und hat kurze Trocknungszeiten. Sie wurde in U-Form mit einer Rechenwinkelübergabe für das Umsetzen der Werkstücke gebaut. Sie ist ausgelegt für Werkstücke von 300 x 100 x 10 Millimeter bis maximal 5300 x 1300 x 100 Millimeter. Mit der neuen Beschichtungsanlage von Venjakob kann beschichtet, gebeizt und getrocknet werden. Die gesamte Beschichtungsanlage – von der Spritzmaschine mit drei Lackversorgungsleitungen bis hin zum UV-Trockenkanal – ist auf die Verwendung der gewünschten Wasser-UV-Lacke und der Wasserbeize ausgelegt und erfüllt dabei zu hundert Prozent die EU-Umweltrichtlinien. Der Betrieb arbeitet nun wesentlich effizienter und kann doppelt soviele Treppenstufen in gleicher Zeit lackieren wie bisher.

Details dazu erfahren Sie in der mo-Ausgabe 12/2022 oder hier online!

Zurück