Effizienz auf der ganzen Linie

Lackieren |

Landwirtschaftliche Geräte, die dauerhaft extremen Bedingungen ausgesetzt sind, erfordern einen besonders hohen Korrosionsschutz. Das österreichische Unternehmen Brantner setzt nun auf KTL-Beschichtung und Pulverlack und bietet auch Lohnbeschichtung an.

Brantner aus Laa an der Thaya in Österreich hat die Oberflächentechnik für seine landwirtschaftlichen Anhänger und Geräte grundlegend überarbeitet und modernisiert. Das Unternehmen setzt seit mehr als 75 Jahren auf lokale Fertigung und hohes Qualitätsbewusstsein – die langjährige Erfahrung und der Erfolg gibt dem Marktführer recht: Bis heute hat das Unternehmen mehr als 128.000 Anhänger produziert, darunter Kipper, Abschiebefahrzeuge und Miststreuer. „Nur wenn man ein Produkt selbst herstellt, kann man entsprechend hohe Qualitätsanforderungen sicherstellen“, so Hans Brantner, der Geschäftsführer von Brantner. „Nach diesem Motto produzieren wir 100 Prozent unserer Produkte im eigenen Betrieb.“ Vom Zuschneiden, Pressen und Schweißen der Einzelteile und Baugruppen mit moderner Laser- und Robotertechnologie, über Beschichtung und die Montage der Fahrzeuge bis hin zur Qualitätskontrolle erfolgt der gesamte Fertigungsprozess inhouse.

Klicken Sie hier und lesen Sie mit Premium-Abo schon jetzt den vollständigen Artikel.

zurück