Ausschuss minimiert durch Inline-Messung

mo 4 2022 | Messen und Prüfen |

Die Stobag AG legt seit vielen Jahren großen Wert auf Prozesseffizienz und Nachhaltigkeit. Dazu gehört auch die Kontrolle der Schichtdicke vor dem Einbrennen. Mit einem flexiblen photothermischen Handmessgerät gelingt es dem Unternehmen, seinen Ausschuss in der Lackiererei auf unter ein Prozent zu reduzieren.

Nachhaltiges Beschichten: In der Pulverbeschichtung bietet die Schichtdicke erhebliches Potenzial, um den Lackverbrauch zu senken und Energie sowie Prozesszeit zu sparen. Die Stobag AG, ein Schweizer Hersteller von Sonnenstoren, Markisen und Wetterschutzlösungen, investierte in eine besonders energieeffiziente Pulverbeschichtungslinie des ener.CON Award-Gewinners e.Luterbach. Eine wichtige Säule des Nachhaltigkeitskonzept Strobags nimmt die Schichtdickenmessung der noch nicht eingebrannten Pulverbeschichtung ein. Denn im Falle einer Unterbeschichtung muss bereits beschichtetes Material entsorgt werden, im anderen Falle unnötig viel Pulver verbraucht. Das Problem hat Strobag nun gelöst durch ein Handmessgerät von Coatmaster. Es bietet ein einfacheres Handling sowie eine erhöhte Präzision.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in mo Ausgabe 4 2022 oder hier online.

Zurück