Schutzkolloid

Schutzkolloid

ist ein lyophiles Kolloid, das selber weitgehend gegen Koagulation geschützt ist und die Stabilität lyophober Kolloide erhöhen kann. Eine solche Flockungsschutzmittelwirkung wird mit wässrigen Lösungen von Gelatine, Dextrin, Stärke, Albumin, Gummi arabicum und Casein erzielt. Schutzkolloide sind bei der galvanischen Metallabscheidung von Bedeutung.

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Anzeige

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren