Bildübertragung (in der Leiterplattentechnik)

Bildübertragung (in der Leiterplattentechnik)

hierbei wird ein vorgegebenes Leiterbild auf das Leiterplatten-Basismaterial übertragen. Zwei Verfahren sind zu nennen:

● selektives Aufbringen von Resist auf kupferkaschiertem Basismaterial durch Siebdruck mit anschließendem Ätzen.

● Belichten eines Photoresists mit Hilfe von Quecksilberdampflampen über eine Maske oder mit computergesteuertem Laser. Danach wird entwickelt und geätzt.

 

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Anzeige

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren