Anorganische Schichten aus flüssigen Vorstufen

Anorganische Schichten aus flüssigen Vorstufen

Oxidkeramische Schichten werden aus flüssigen Vorstufen z.B. über den Sol-Gel-Prozess hergestellt und auf die geeigneten Substrate aufgebracht und mittels thermischer Behandlung gehärtet (gesintert). Anwendungen sind Antireflexbeschichtungen von Gläsern, hochbrechende Schichten für optische Anwendungen, Schutzschichten, elektrisch leitende Schichten, piezoelektrische und magneto-optische Schichten.

 

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Anzeige

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren