Abriebfestigkeit mittels Ritzhärtetest

Abriebfestigkeit mittels Ritzhärtetest

Mit verschieden harten Materialien (Bleistiften) können auf Beschichtungen Ritzspuren eingebracht werden. Die Bleistifthärteprüfung wird auf Basis der 17 Bleistifthärten von 6B für extrem weich bis 9 H für extrem hart durchgeführt und die Beschichtung geritzt. Bei der anderen Methode eines Härteprüfstäbchens wird eine Gravierspitze mit einer unterschiedlich stramm gespannten Feder auf die Beschichtung gepresst und eine Ritzspur erzeugt.

Zurück

► Aus dem mo Lexikon der Oberflächentechnik - in der Übersicht finden Sie weitere Begriffe.

Anzeige

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren