Zink (Zn)

Atommasse

65,37

Dichte

7140 kg/m³

Schmelzpunkt

420 °C

Siedepunkt

907 °C

Normalpotential

-0,763 V (Zn ↔ Zn2+ + 2e‾ )

Zink ist ein bläulich-weißes Schwermetall, das von feuchter Luft und von Wasser nur oberflächlich angegriffen wird. Dabei bildet sich eine schwerlösliche Schicht aus basischem Zinkcarbonat bzw. Zinkhydroxid, die das Metall vor weiterem Angriff schützt. Zink löst sich leicht in Säuren und Laugen. Zinküberzüge eignen sich als Korrosionsschutz und werden durch Verzinken hergestellt. Reines Zink ist in galvanischen Elementen enthalten und wird als Reduktionsmittel verwendet. Wichtige Zinklegierungen sind Messing und Neusilber.