Walzplattieren

ist ein Verfahren zum Aufwalzen von metallischen, duktilen Oberflächenschichten auf ein Werkstück oder auf ein Schmuckstück. Mit dieser Technik lassen sich relativ porenfreie, geschlossene Oberflächen erzielen, wobei in der Regel eine Mindestschichtdicke der aufplattierten Edelmetallschicht von mehr als 2 – 4 µm erforderlich ist.