VOC-Richtlinie

Die VOC-Richtlinien sind von der EU erlassene Richtlinien zur Reduzierung der Lösemittel-Emissionen. Sie gelten seit dem 1.4.2004 für Neuanlagen und ab dem 1.11.2007 für alle Betriebe. Die EU-VOC-Richtlinien wurden in den meisten Mitgliedstaaten der EU in nationales Recht umgesetzt. Die VOC-Richtlinie 1999/13/EG beschreibt Mindestanforderungen zur Begrenzung von Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen, die bei bestimmten Tätigkeiten und in bestimmten Anlagen bei der Verwendung organischer Lösungsmittel entstehen. Nationale Implementierung der VOC-Richtlinie in Deutschland ist die 31. BImSchV.