Umlufttrocknen

Beim Umlufttrocknen überträgt ein zirkulierender heißluftstrom (5 – 15 m/s) durch Wärmeaustausch seinen Wärmeinhalt an das Werkstück. Das Umlufttrocknen ist das am weitesten verbreitete Trocknungsverfahren und eignet sich für alle wärmehärtenden, lösemittelhaltigen und lösemittelfreien Lacksysteme sowie für alle Werkstückformen aus wärmeunempfindlichen Grundmaterialien. Umlufttrockenanlagen haben einen hohen Platzbedarf und einen hohen Energieverbrauch.