Titration(sanalyse)

Methode zur quantitativen Analyse eines Stoffes in einer Probelösung. Die zu untersuchende Lösung wird vorgelegt und mit einer Bürette tropfenweise mit einem definierten Volumen einer Reagenzlösung versetzt. Letztere enthält eine mit dem zu bestimmenden Stoff reagierende Substanz in genau bekannter Konzentration. Bei quantitativer Umsetzung ergibt sich die Menge des zu analysierenden Stoffes aus der Reaktionsgleichung und der Menge an zugesetztem Reagenz. Der Endpunkt der Titration lässt sich mit Hilfe spezieller Indikatoren feststellen. Die Titrationsanalyse wird angewendet bei Neutralisations-, Redox-, Fällungs- und Komplexbildungsreaktionen (Komplexometrie).