Strahlentrocknen

Zum Strahlentrocknen von Lackschichten werden vorwiegend elektromagnetische Wellen unterschiedlicher Länge und Intensität sowie Korpuskularstrahlung eingesetzt. Alle Strahlentrocknungsverfahren haben den gemeinsamen Nachteil, dass sie nur flächige Teile trocknen können, da der Strahl nicht an Hinterschneidungen gelangt. Durch das Bestrahlen werden hauptsächlich lösungsmittelarme und lösungsmittelfreie Lacksysteme gehärtet. Die Härtung erfolgt meist durch chemische Reaktionen und in wesentlich kürzerer Zeit als bei der Umlufttrocknung.