Spritzkabinen (nach EN 12215)

Eine Spritzkabine ist eine Gesamtheit von Maschinen und von miteinander verbundenen Komponenten wie z.B. technische Lüftung durch einen oder mehrere Ventilator(en), Trockenluftfilter- und/oder Luft-Nassreinigungssystem, Steuer- und Regeleinrichtungen (z.B. Verriegelung von technischer Lüftung und Spritzeinrichtung), Heizsystem für die technische Lüftung (z.B. Brenner), automatische Feuerlöscheinrichtung, Warneinrichtungen, elektrische Einrichtungen, die miteinander verbunden sind für das Auftragen von flüssigen organischen Stoffen in einem teilweise oder vollständig umschlossenen räumlichen Bereich (begrenzt durch Wände), damit der Auftrag der Beschichtungsstoffe kontrolliert erfolgen kann. In einer Mehrzonen-Spritzkabine sind Sektionen für manuelle und/oder automatische Spritzverfahren und technisch belüfteten Abdunstzonen, in denen keine Spritzverfahren durchgeführt werden, miteinander kombiniert.