Sol-Gel-Verfahren

mittels eines Nasschemischen Verfahrens werden Silane hydrolisiert und teilkondensiert und in verschiedenen Lösungsmitteln gelöst. Diese Lacke können mittels üblicher Verfahren wie Tauchbeschichten, Spin-Coating oder Sprühen aufgebracht werden und über UV-Härtung bzw. IR-Härtung getrocknet und ausgehärtet werden. Vorteile sind die geringen verfahrenstechnischen Kosten und die hohe Materialvariabilität.