Rost

ist ein rotbraunes, durch Korrosion von Eisen und Stahl an feuchter Luft oder in lufthaltigem Wasser entstehendes Gemisch, das im wesentlichen aus verschiedenen hydratisierten Eisenoxiden und Eisenhydroxiden besteht. Rost bildet keine dichte zusammenhängende Oberfläche aus, die das darunterliegende Metall vor weiterer Korrosion schützen könnte. Feuchtigkeit, Luftsauerstoff und Kohlendioxid dringen immer tiefer ein und führen schließlich zur vollständigen Zersetzung. Säuren und Salze beschleunigen diesen Vorgang. Alkalische Stoffe verlangsamen ihn. Dem Rost kann durch Schutzschichten aus organischen Stoffen (Fette, Harze) oder Metallen (Zink, Zinn, Chrom, Nickel) vorgebeugt werden. Anstriche, die Substanzen wie Mennige (Pb3O4) oder Zinkstaub enthalten, bewirken einePassivierung.