Puffer

sind Lösungen, deren pH-Wert sich durch Zugabe kleiner Mengen starker Säuren/Basen nur geringfügig ändert. Puffer sind Gemische aus relativ schwachen Säuren und ihren Salzen (z.B Essigsäure/Natriumacetat, Hydrogencarbonat/Carbonat, Borsäure/Natriumborat). Sie können innerhalb eines bestimmten, für den jeweiligen Puffer charakteristischen pH-Bereichs sowohl Protonen als auch Hydroxidionen abfangen, wobei anstelle der hinzugesetzten starken Säure (Base) eine schwache Säure (Base) gebildet wird. In der galvanischen Metallabscheidung dient die Pufferung zum Abfangen von pH-Wert-Schwankungen. Durch die Pufferung werden unerwünschte Nebenreaktionen wie die Wasserstoffentwicklung in sauren Elektrolytlösungen vermieden.