Mittelleiterwirkung

ist ein unerwünschter Effekt bei der galvanischen Metallabscheidung. Der Strom fließt hier nicht direkt über den Elektrolyten von der Anode zum kathodischen Werkstück, sondern sucht sich einen Weg mit geringerem elektrischen Widerstand, beispielsweise über eine zu nahe an der Anode/Kathode gelegene unausgekleidete Behälterwand, die dann elektrochemisch angegriffen wird.