Lötstoplacke

sind Lacke, die nach dem ein- oder zweiseitigen Galvanisieren von Leiterplatten auf diese aufgedruckt werden. Dabei bleiben nur die Lötaugen offen. Auf diese Weise wird beim Löten Zinn eingespart und gleichzeitig ein großer Teil der während des Lötvorgangs entstehenden Wärme von der Leiterplatte abgeschirmt. Man verwendet ofentrocknende 2-K-Lacke oder im UV-Licht aushärtende Lötstoplacke.