Legierungsabscheidung

Gleichzeitige elektrolytische Abscheidung von mehreren Metallionen. Aufgrund des unterschiedlichen edlen/unedlen Charakters der einzelnen Metalle ist aber eine Legierungsabscheidung aus einer Lösung von einfachen Metallkationen meist nicht möglich. So ergibt sich etwa aus den Stromdichtepotentialkurven für Cu2+- und Zn2+-Ionen, dass sich aus einem Elektrolyten von Kupfer(II) und Zinksulfat keine Kupfer-Zink-Legierungen (Messing) gewinnen lassen (beide Kurven liegen hier zu weit auseinander). Durch Komplexierung mit CN-Ionen (Cyanid) werden jedoch die Kurven derart verschoben, dass eine gemeinsame Niederschlagsbildung erfolgen kann.