Läppen

Die Wirkungsweise dieses Verfahrens besteht darin, dass sich die Kornspitzen der in einer Paste oder Flüssigkeit lose verteilten Läppkörner beim Abrollen zwischen den Oberflächen des Werkstücks und der Läppscheibe in beide Oberflächen eindrücken und kraterförmige Eindrücke erzeugen. Der Werkstoffabtrag beim Läppen ergibt sich überwiegend aus der Verfestigung und Zerrüttung der Werkstoffoberfläche. Geläppte Oberflächen haben keine gerichteten Bearbeitungsspuren.