Klebebandabrisstest

Bei diesem Schnelltestverfahren wird ein transparentes Klebeband auf das Bauteil aufgeklebt, wobei nach dem Abziehen vor allem fester Schmutz (Staub, Metallstaub, Abrieb, Späne) am Klebeband haften bleibt. Anschließend wird der Klebestreifen auf einen weißen Untergrund geklebt, so dass die einzelnen Pigmentschmutzteilchen gut sichtbar werden. Die Teilchen werden dann unter dem Mikroskop ausgezählt (Anzahl) oder mit dem Fotometer ausgemessen (Graustufen).