Kesselstein

steinartige Kruste, die sich beim Verdampfen oder Erwärmen von hartem Wasser aus diesem abscheidet. Kesselstein besteht aus schwerlöslichen Salzen der Erdalkalimetalle (wie CaCO3, CaSO4, MgCO3) und Oxiden anderer Metalle (z.B. Fe2O3). Derartige Ablagerungen können in Dampfanlagen zu lokalen Überhitzungen führen und die Betriebssicherheit gefährden.