Hilfsanoden

werden eingesetzt, um bei der galvanischen Metallabscheidung an stromungünstigen Stellen (Vertiefungen im Werkstück) die Stromdichte und dadurch die Metallabscheidung zu erhöhen.