Explosionsfähige Atmosphäre

(nach 3.17 von EN 1127-1:1997)

Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben unter atmosphärischen Bedingungen, in dem sich der Verbrennungsvorgang nach erfolgter Entzündung auf das gesamte unverbrannte Gemisch überträgt. Der Konzentrationsbereich, in dem ein Gemisch explosionsfähig ist, wird durch eine stoffabhängige untere (UEG) und obere (OEG) Explosionsgrenze begrenzt. Bei Konzentrationen unterhalb der UEG ist das Gemisch zu dünn und oberhalb der OEG zu fett für eine Explosion.

siehe auch ATEX -Richtlinien