Entlackungsverfahren

werden zum Entfernen von unerwünschten Lackschichten auf Werkstückträgern sowie von Fehlbeschichtungen oder Lackschichtfehlern eingesetzt. Während Fehlstellen oft örtlich begrenzt entlackt werden können, (mechanisch durch Schleifen und Strahlen), sind Werkstückträger insgesamt von dicken Lackschichten zu befreien. Dazu stehen unterschiedliche Entlackungsverfahren zur Verfügung:

● Strahlverfahren: Kryogenes Entschichten mit Trockeneis, gefrorenem CO2, Druckwasser, Druckluft, Sand.

● Mechanisch: Bürsten, Kratzen, Wischen

● Ultraschall

● Chemisch: durch Lösemittel; Abbeizen mit Laugen und Säuren

● Thermisch: Wirbelstrom, Pyrolyse, Wirbelbett, Abkochen, Laserentschichten