Elektrolytisches Entrosten

dieses Verfahren dient der Entrostung und Entzunderung von Stahl. Die Behandlung erfolgt in alkalischen Bädern, wobei das Werkstück je nach Art der abzutragenden Schicht entweder als Kathode (Entfernung von Flugrost) oder als Anode (Beseitigung von Beizrückständen) geschaltet wird. Leichter Rost wird innerhalb einer Minute abgetragen, stärkerer Rost oder Zunder innerhalb von ca. 15 Minuten. Die Stromdichte liegt zwischen 10 A/dm² beim Entrosten und 15 A/dm² beim Entzundern.