Eisenoxidpigmente

sind Stoffe, die zur Verbesserung der Haftfestigkeit miteinander kombinierter Werkstoffe (z.B. Beschichtungen auf verschiedenen Untergründen) führen. Als Haftvermittler kommen anorganische Verbindungen wie Phosphat- oder Chromat-Schichten oder organische Verbindungen zum Einsatz, z.B. organofunktionelle Silane, Titanate, Zirkoniumaluminate und modifizierte Polyamidharze. Silane werden häufig in teilhydrolysierter Form als Primer aufgebracht. Die bindende Wirkung erfolgt auf der hydrophilen Seite durch die Silanolgruppen.