Dekapieren

ist ein Behandeln von Metallen zum Aktivieren der Oberfläche. Das Dekapieren erfolgt in der Galvanik nach dem Spülprozess. Dabei entfernt man dünne Oberflächenfilme (Oxide, Carbonate, Silikate, Sulfide) vom darunterliegenden Metall, um diesem für die anschließende Galvanisierung eine gute Haftfähigkeit zu verleihen. Eisen, Stahl und Zink können mit Salz- oder Schwefelsäure behandelt werden.