CO2-Pellets

sind Partikel aus festem Kohlendioxid, die einen Durchmesser von 1 - 6 mm, eine Länge von 5-15 mm und eine Temperatur von ca. -78,5 °C besitzen. Sie werden gewonnen, indem flüssiges Kohlendioxid durch Entspannung abgekühlt wird, so dass sich Trockeneisschnee bildet. Dieser wird komprimiert und durch eine Matrize gepresst. Die so entstandenen Trockeneispellets haben eine Dichte von 1560 kg/m³ und eine Mohs-Härte von 1,5. Ihre größte Anwendung finden sie beim Trockeneisstrahlen.