Chromatieren

durch Chromatieren werden Metalloberflächen mit Chrom(III)-haltigen oder Chrom(VI)-haltigen Lösungen behandelt, die vorwiegend auf Aluminium und Zink galvanisch abgeschieden werden. Als typische Konversionsschicht bietet der Chromatüberzug mit einem Flächengewicht von 100 bis 500 mg/m² und einer Temperaturbeständigkeit bis zu 150°C, einen temporären Korrosionsschutz. Chromatüberzüge eignen sich als Vorbehandlung vor dem organischen Beschichten durch Lackieren. Je nach Schichtdicke und Zusammensetzung der Chromatierlösung werden bei Aluminium farblose, gelbe oder grüne, bei Zink farblose, blaue, gelbe, olivfarbene oder schwarze Chromatierschichten erzeugt.