Bandbeschichtung

auch Coil-Coating genannt, bezeichnet die kontinuierliche Vorbehandlung und Beschichtung von Bandmaterial. Der Lackauftrag erfolgt im Giess- oder Walzverfahren. Die Beschichtung wird bei 180-260 °C und 20-60 s eingebrannt. Das Coil-Coating-Material (bandbeschichtetes Flacherzeugnis) ist ein Verbund aus einem metallischen Trägermaterial und einer organischen Beschichtung und vereinigt die hervorragenden Eigenschaften beider Komponenten in sich. Besondere Merkmale sind Korrosionsbeständigkeit, Umformbarkeit und dekoratives Aussehen. Als Trägerwerkstoffe werden Aluminium und seine Legierungen sowie kaltgewalzter Stahl eingesetzt. Anwendungsgebiete sind der Baubereich, Haushaltsgeräte und Türen. Als Beschichtungsstoffe stehen zur Verfügung:

● Lacke (Polyester, Epoxid, High Durable Polymers HDP, PUR, PVDF und PVC)

● Folien (ein- oder mehrfarbig bedrucktes oder geprägtes PVC, Polyvinylfluorid PVF und Polyethylenterephthalat PET)

● spezielle Haft- und Klebesysteme für den verarbeiterseitigen Verbund von Metall mit Kunststoff, Gummi und anderen nichtmetallischen Werkstoffen.